Ökologie – Projekttage der 4abc (06. Mai – 09. Mai 2019)

Begleitende Lehrerinnen: Charlotte Gloning und Theresia Lindner

06.05.19 Nationalpark Hohe Tauern (Mittersill) Hier erfuhren wir, warum Nationalparks geschaffen wurden bzw. wie man sich in einem Nationalpark zu verhalten hat. Modul „Höhenstufen – Reise in die Arktis“ und Führung durch die Ausstellung „Nationalparkwelten“ im Nationalparkzentrum.

07.05.19 SÜDWIND – Im ARGE-Seminarraum fand ein Kakao-Workshop statt. Es kamen die schlechten Arbeitsbedingungen im globalen Süden in vielen Sektoren wie z.B. in der Textilindustrie, der Schuhindustrie und im Kaffee- und Kakaoanbau zur Sprache. Wir lernten das Fairtrade-System als eine mögliche Alternative (neben anderen Maßnahmen) bei einem konsumkritischen Stadtspaziergang (Berger-Schokolade, Erdbär Modegeschäft, Cafe 220 Grad, Spar und Billa) sowie die ökologischen Auswirkungen der Konsumgesellschaft kennen. Zum Abschluss besprachen wir die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der UN und was jeder von uns beitragen könnte, um sie zu erreichen.

08.05.19 BIO-Hofkäserei Fürstenhof in Kuchl Wir lernten einen Bio – Landwirtschaftsbetrieb kennen, lernten Frischkäse zuzubereiten und bekamen Einblick, wie aus Getreide Brot entsteht. Im Garten wurde von uns ein kleines Beet gejätet, aufgelockert und somit für eine Aussaat von Getreidekörnern vorbereitet. In Kleingruppen wurden Getreidekörner „geerntet“, gerieben, Teig zubereitet, Brötchen geformt und gebacken.

09.05.19 „Labor im Moor“ – Exkursion ins Ibmer Moor
An der oberösterreichisch-salzburgischen Grenze besuchten wir das 12 000 Jahre alte und 2000 ha große Ibmer Moor – ein Rückzugsraum für Tiere wie etwa den großen Brachvogel oder eiweißverdauende Pflanzen wie z.B. den Sonnentau oder den Wasserschlauch. Am 4km langen Moorlehrpfad kamen wir am Ibmer See vorbei.
Mit Laptop und Mikroskop begaben wir uns auf Forschungsexpedition im Ibmer Moor.